Rückblick über unsere Aktivitäten 2016
 
10.07.2016 An Stelle des alljährlichen Saisonabschlußgrillens hatte sich das Gremium in diesem Jahr dafür entschieden etwas anderes anzubieten.
So traf man sich am Sonntag Nachmittag am Aussichtsturm in Rodt um zu einer kurzen Wanderung aufzubrechen.
Durch Pascal Schmitt geführt, fand man auch eine Abkürzung, sodass die Wanderung bereits nach einer Stunden, anstatt nach 2 Stunden beendet war.
Im Vereinslokal Gasthaus Zum Onkel Nikla fanden sich aber trotzdem geeignete Kaltgetränke um die "Strapazen" schnell vergessen zu lassen.
Leider war die Teilnehmerzahl der Fanclubmitglieder diesesmal nicht so zahlreich wie sonst, aber der treue, harte Kern war dabei. Danke dafür.

Später stärkte man sich noch bei köstlichen Schnitzeln, die aus der Fanclubkasse gesponsert wurden. Zusätzlich wurde noch das eine oder andere Kaltgetränk konsumiert.

Wohl der Tatsache geschuldet, dass "Die Mannschaft" bei der EM das Finale nicht erreicht hat, löste sich dann die Gemeinschaft schon vor dem Anpfiff des Finales auf.
Leider blieben dann anstelle der erwarteten rund 20 Fanclubmitglieder nur noch 2 und 2 Gäste wenigstens bis zum Ende der ersten Halbzeit.
Trotz allem hatten alle Teilnehmer, wie immer ihren Spaß.
 


06.03.2016

Am Sonntag, 06.03.2016 besuchten wir mit 8 Mitgliedern unseres Fanclubs die Live-Sendung „Flutlicht“. Wir trafen uns an unserem Vereinslokal und gegen 18:30 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Mainz. Wir waren alle sehr gespannt, wie es wohl in dem Studio aussieht und wie die Sendung ablaufen wird. Außerdem diskutierten wir über die Studiogäste. Hier war vor allem Martin Wagner als ehemaliger FCK-Profi für uns interessant.

Unterwegs machten wir noch eine kleine Pause und nach knapp 2 ½ Stunden erreichten wir dann das SWR Funkhaus in Mainz. Hier mussten wir uns noch ein wenig gedulden, bis wir endlich ins Studio durften. Neben unserem Fanclub war noch ein Verein an diesem Abend zu Gast: die SG Neumagen-Dhron/Trittenheim war mit 50 Personen angereist. Sie haben bei „Wer war es?“ mitgemacht und ein berühmtes Tor nachgespielt. Das Studio wurde durch weitere Fans des 1. FCK sowie des 1. FSV Mainz 05 aufgefüllt. Da wir super Plätze in der 1. Reihe ergattern konnten, waren wir auch während der Sendung oft im Fernseher zu sehen.

Nachdem die Sendung vorbei war, war auch die Anspannung verflogen. Wir haben noch mit den Studiogästen Miriam Welte (Bahnradsportlerin), Gaetan Bussmann (Spieler beim FSV Mainz 05) und Martin Wagner gesprochen, Autogramme gesammelt und Erinnerungsfotos geschossen, bevor wir uns auf den Heimweg machten. Alles in allem war es ein sehr interessanter Abend und wir hatten eine Menge Spaß

      

 

 
 
 

 
Zur Übersicht

Bei Fragen und Anregungen schreibt einfach eine Email an unseren Webmaster unter webmaster@rodter-teufel.de